Modelle zur veranschaulichung von unterseerobotern

HINTERGRUND & HERAUSFORDERUNG

Initial wurde von der ECA-Gruppe im Rahmen von Fachmessen für internationale Militär- und Sicherheitstechnik mit der Fertigung maßstabsgetreu verkleinerter Modelle ihrer AUV- & ROV-Unterseeroboter zur Identifizierung und Minenräumung beauftragt.

Diese für die Präsentation bei einer Veranstaltung vorgesehenen Modelle müssen in ihren optischen und qualitativen Aspekten die Exzellenz der von der ECA-Gruppe angebotenen Lösungen widerspiegeln und die Bedingungen für die additive Fertigung einhalten.

ANGEWANDTE KOMPETENZEN

Optimierung der Modelle in Anbetracht der Bedingungen des 3D-Drucks und Fachkenntnis der verschiedenen Technologien der additiven Fertigung.

GEWÄHLTE LÖSUNG

  • Technologie:  Selektives Lasersintern (SLS)®
  • Material:  Polyamidpulver, Typ PA12
  • Initial: Das Fachwissen eines Planungs- und Konstruktionsbüros im Dienste von 3D-Design und Schönheitskult

Initials Geschäftsbereich Produktplanung und Engineering beherrscht die Optimierung zur Anpassung an die Bedingungen der additiven Fertigung und konnte die ECA-Gruppe bei jeder Phase der Produktion formschöner und hochwertiger Modelle begleiten:

  • Veränderungen der Werkstoffdicke der Modelle
  • Höhere Dicken der Details der Roboter zur Anpassung an die Abläufe des 3D-Drucks
  • Feste Einstellung des Spiels zwischen Teilen für einen raschen und formschönen Zusammenbau der 40 Teile, aus denen sich die Modelle jeweils zusammensetzen
  • Beibehaltung der Modularität des Präsentationsodells mit der Integration von einem Körper und zwei abnehmbaren und auswechselbaren Köpfen

INITIAL: BEHERRSCHUNG DER ADDITIVEN KUNSTSTOFFFERTIGUNG

Initial nutzte seine Beherrschung der verschiedenen additiven Kunststofffertigungstechnologien und seine Produktionskapazität, um bei der Fertigung der maßstabsgetreu verkleinerten Modelle der Unterseeroboter der ECA-Gruppe für die Identifizierung und Minenräumung auch seine Kompetenzen im selektiven Lasersintern einzusetzen:

  • Fertigung eines formschönen Modells aus Polyamidpulver, Typ PA12, auf 3D-Drucker unter Einsatz der Technologie des selektiven Lasersinterns zur Gewährleistung des formschönen Zusammenbaus von Präsentationsmodellen
  • Nach dem Zusammenbau Übergang in den Bereich der Endbearbeitung für die Grundierung, die 3-farbige Lackierung (schwarz/gelb/grau), das Anbringen des Logos und die Integration von Magneten zum Auswechseln und Positionieren der abnehmbaren Köpfe für eine ästhetische, hochwertige Optik des Endprodukts.

VORTEILE

Initials kombinierte Fachkenntnisse der Optimierung und Beherrschung der additiven Fertigung brachten für die ECA-Gruppe folgende Vorteile mit sich:

  • Eine hohe, für die Herstellung formschöner Modelle erforderliche Ausführungs- und Umsetzungsqualität, die den Qualitätsansprüchen für Lösungen entspricht, die von der ECA-Gruppe auf internationalen Fachmessen vorgestellt werden.
  • Die Integration der Modularitätsauflagen für eine bessere Präsentation der Modelle mit Integration in den Entwurf eines Körpers und zweier abnehm- und austauschbarer Köpfe.
  • Komplette Begleitung und „schlüsselfertige“ Umsetzung vom Pflichtenheft bis zur Übergabe der Modelle – die alle technischen, ästhetischen, wirtschaftlichen und Marketing-Auflagen für ein Design-Produkt einhalten – auf der Fachmesse.