3D Molding

Beschleunigen Sie die Produktion Ihrer Spritzgussteile aus dem Endwerkstoff durch additive Fertigung.

Diese Technologie der Werkzeugfertigung bietet Ihnen ein neues, schnelles Produktionsverfahren im Dienst Ihrer Innovationen. Profitieren Sie von beschleunigten Validierungszyklen und Iterationsschleifen für die Entwicklung Ihrer neuen Produkte.

Spritzgegossene Teile aus SEBS 60 ShA im 3D Molding-Verfahren – © Initial – Fermob

Mit dem 3D Molding können Sie Ihre Teile entwerfen und gestalten.

Während der Entwicklungsphase Ihrer Teile können Sie innerhalb weniger Tage über Prototypen verfügen, die aus demselben Material bestehen wie die endgültigen Teile. Dies ermöglicht Ihnen:

  • ein Konzept oder die Machbarkeit zu validieren,
  • die Anpassung und Funktionalitäten zu überprüfen,
  • erste Lösungen bei den Benutzern zu testen,
  • oder Tests in einer Betriebssituation durchzuführen

Entdecken Sie die technischen Merkmale von 3D Molding.

  • Endgültiger Werkstoff für das Teil.
  • 50 Teile im thermoplastischen Spritzgießverfahren hergestellt
  • Die Kavitäten der Form werden im 3D-Druck hergestellt.
  • Das Harz PlastCure Rigid 10500 gewährleistet höchste Präzision und eine ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber den Bedingungen des Spritzgießens.

Herunterladen

3D Molding – eine einzigartige Lösung

Dank unserer Erfahrung im 3D-Druck und in der Technik des Spritzgießens hatten wir die besten Voraussetzungen für die Entwicklung dieser einzigartigen Lösung.

Wir verbinden 2 Betriebsmittel in einer strategischen Allianz: Befreiung von den Kosten und den langen Ausführungszeiten für traditionelle Werkzeuge für eine schnellere Umsetzung. Mit dem 3D Molding kombiniert Initial 3D-Druck und Spritzgießen für die Herstellung Ihrer Teile aus dem Endwerkstoff.

Produzieren Sie Ihre Innovationen in kürzester Zeit

Diese Technologie der Werkzeugfertigung bietet Ihnen ein neues schnelles Produktionsverfahren im Dienst Ihrer Innovationen. Profitieren Sie von beschleunigten Validierungszyklen und Iterationsschleifen für die Entwicklung Ihrer neuen Produkte.

  • dringend benötigte Teile,
  • wenn es um die Wahl eines Konzepts, einer Lösung geht,
  • wenn der Endwerkstoff benötigt wird,
  • wenn das additive Fertigungsverfahren keine Lösung bietet.

Das 3D Molding-Verfahren und die Kosmetikindustrie,
Initial und L’Oréal – eine Zusammenarbeit im Dienst der Innovation

Eine innovative Alternative als Antwort auf den Bedarf von Industrie und Herstellern wie L‘Oréal, die von diesem technologischen Fortschritt profitieren können, um ihre Markteinführungszeiten zu reduzieren. 

Jetzt entdecken